Samstag, 19. November 2016

[Rezension] # 16 Highschool Halloween







highschool-klein


Sandra Pulletz
Highschool Halloween
Kindle Edition: 35 Seiten
Preis: 0,99 €
Genre: Fantasy





Ava geht auf die Grandwitch - Highschool. Dort ist zurzeit die geheime Halloween-Party ein großes Thema. Das Problem ist: Man darf nur zur Party, wenn man eine Eintrittskarte hat. Ava möchte unbedingt auf diese Party, damit sie Calvin, ihrem früheren Schwarm, einen Streich spielen kann...

Ich bin ein großer Halloween Fan und finde es schade, dass Halloween nur an einem Tag im Jahr ist. Diese Geschichte spielt zwar an diesem bestimmten Tag, aber man kann sie auch unterm Jahr lesen, da sie viele Fantasyelemente enthält und nicht nur auf das Thema Halloween eingeht.

Die Kurzgeschichte ist der Autorin sehr gelungen, ich hatte großen Spaß beim Lesen und war sehr traurig als die Geschichte dann zu Ende war. Ich sehe in den Charakteren und der Geschichte eigentlich sehr großes Potenzial, so dass ich mir sogar eine Buchreihe vorstellen könnte.

"Highschool Halloween" konnte mich vollkommen überzeugen!



Freitag, 11. November 2016

[Neuzugänge]



Bald ist Weihnachten, ich kann es kaum fassen. Ich habe das Gefühl, die Zeit läuft einem quasi nur so davon. Ich habe mir drei neue Bücher gekauft und ein Spiel für die Wii.





Der Junge mit dem Herz aus Holz (John Boyne)

John Boyne ist einer meiner Lieblingsautoren geworden. Nachdem ich so begeistert vom Buch "Der Junge im gestreiften Pyjama" war, möchte ich nach und nach alle Bücher von diesem Autor lesen. "Der Junge mit dem Herz aus Holz" wurde mir von einem Freund empfohlen.

Zeit im Wind (Nicholas Sparks)

Von Nicholas Sparks lese ich auch gerne immer mal wieder ein Buch, aber nicht so oft, da es immer in einem Berg Taschentücher endet.




Das Paket (Sebastian Fitzek)

Zu diesem Buch muss ich nicht viel sagen. Ich LIEBE diesen Autor einfach....

Just Dance 2014 (Wii)

Ich habe schon lange nicht mehr getanzt oder Wii gespielt. Da ich sonst keinen Sport mache, ist das für mich eine gute Notlösung, damit ich mich wenigstens ein bisschen bewege.




Kennt ihr "Just Dance" oder spielt ihr sonst irgendwelche Videospiele?






Freitag, 21. Oktober 2016

[Rezension] # 15 New York Diaries - Claire






9783426519394



Ally Taylor
New York Diaries – Claire
Verlag: Knaur TB
Taschenbuch: 320 Seiten
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3-426-51939-4
Reihe: Band 1
Genre: Liebesroman






Claire Gershwin, 32, hatte mal wieder Pech in der Liebe. Deshalb möchte sie für eine Weile bei ihrer Freundin June unterkommen. June lebt direkt in New York City in einem älteren Wohnhaus, welches das Knights Building genannt wird. Bei June lebt allerdings noch Claire´s ehemaliger bester Freund Danny, deshalb hat Claire auch keinen Platz und muss wohl oder übel in June´s Schrank ziehen. In New York möchte Claire neu durchstarten und ein neues Leben beginnen und ihre ganzen Exfreunde vergessen. Sie ahnt ja nicht wer noch im Knights Building wohnt....





New York gehört mit zu meinen Lieblingsstädten, deshalb hat mich der Titel sofort neugierig gemacht. Die Inhaltsangabe klang für mich nach einem perfekten Liebesroman. Ich wurde auch nicht enttäuscht und hatte das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen. Die Geschichte um Claire und ihr Lebens- bzw. Liebeschaos macht einfach süchtig.

Mit dieser Geschichte sieht man mal wieder, dass das Leben mit Ü30 nicht perfekt sein muss. Man muss nicht verheiratet sein und Kinder haben, man kann nochmal von vorne starten, wenn das Leben nicht immer glatt läuft. So geht es Claire, sie wurde von ihrem Freund betrogen, hat keinen richtigen Job und steht wieder vor ihren Eltern in Jersey.
Zum Glück hat sie ihre beste Freundin June, bei der sie, ohne zu fragen, vor der Tür steht. June lebt ihr Leben und hat auch dementsprechend immer wieder unterschiedliche Männer in der Kiste. Claire ist das komplette Gegenteil.
Danny ist Claire´s ehemaliger bester Freund aus früheren Zeiten. Langsam kommen sich die beiden wieder näher und die Freundschaft lebt auf - so wie früher.

Man merkt als Leser eigentlich ziemlich schnell worauf die Geschichte hinausführt. Man wünscht es sich schon, trotzdem weiß man nicht in welche Richtung sich das Ganze entwickeln wird. Ich hatte auf jedenfall viel Spaß beim Lesen und wurde gut unterhalten, denn auch an Humor fehlt es der Geschichte nicht. Spritzige Dialoge und liebenswerte Charaktere runden die Geschichte noch ab.

Ich freue mich schon wahnsinnig auf die zweite Geschichte von "New York Diaries", bei der es diesmal um Sarah gehen wird.








Montag, 10. Oktober 2016

[Rezension] # 14 Winter is Coming: Die mittelalterliche Welt von Game of Thrones







Bildquelle







Winter is Coming -
Die mittelalterliche Welt von Game of Thrones
(Carolyne Larrington)
Verlag: Theiss
Klappenbroschur: 320 Seiten
Preis: 19,95 €
ISBN: 9783806233506
Genre: Geschichte






Ich bin ein großer Game of Thrones Fan und da kam mir dieses Buch gerade recht. Man erhält noch mehr Einblicke in diese fantastische Welt voller Rivalitäten, Krieg, Liebe und Verrat.

Das Buch gliedert sich insgesamt in fünf Kapitel, einer Einleitung und einem Nachwort. Außerdem werden in dem Buch Abkürzungen verwendet die zu Beginn erläutert werden. Es kommen auch immer wieder Spoiler vor, die aber großzügig gekennzeichnet wurden und in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt wurden.

Das Werk beinhaltet außerdem 40 schwarz-weiß Illustrationen, die das Buch zusätzlich zu einem Highlight machen.

Über die Welt von Game of Thrones kann man nie genug wissen, denn es gibt soviel, was noch unentdeckt geblieben ist. Die Autorin versucht dem Leser vieles noch näher zu bringen, wie beispielsweise Dorne oder die Schattenwölfe. Das Buch ist verständlich geschrieben und hat auch eine gewisse Struktur. Man sollte schon ein bisschen Ahnung von Game of Thrones haben, sonst versteht man denke ich nur die Hälfte.

Ich sehe in diesem Buch ein fantastisches Nachschlagewerk und eine tolle Ergänzung zur erfolgreichen Buch- und TV-Serie.



Freitag, 7. Oktober 2016

[Rezension] # 13 Die Null ist eine seltsame Zahl








Henriette Boerendans
Die Null ist eine seltsame Zahl
Verlag: Aracari
Hardcover: 32 Seiten
Preis: 14,90 €
ISBN: 978-3-905945-62-1
Genre: Bilderbuch







"Die Null ist eine seltsame Zahl" von Henriette Boerendans ist ein Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren. Das Buch hat 32 Seiten, mit tollen Bildern und kurzen Texten. Das Besondere an den Bildern ist, dass diese Holzschnitte sind, was das Buch für mich schon wieder zu einem kleinen Kunstwerk macht.

Im Buch lernen die Kinder nicht nur etwas über die Zahlen von 1 - 10, 50, 100 und 0, sondern sie erfahren auch wissenswertes über Tierkinder. Ich wusste einiges davon nicht. 

Dieses Bilderbuch ist ein tolles Geschenk und ich werde es sicherlich für meine eigenen Kinder aufbewahren.

 

Montag, 3. Oktober 2016

[Rezension] # 12 Der Kruzifix-Killer - Chris Carter








Chris Carter
Der Kruzifix-Killer
Verlag: Ullstein
Taschenbuch: 480 Seiten
Preis: 9,95 €
ISBN: 13 9783548281094
Reihe: Band 1
Genre: Thriller







Detective Robert Hunter hatte schon früher Jagd auf den Kruzifix-Killer gemacht - leider erfolglos. Nun mordet er erneut und wieder hinterlässt er keine Spuren und erschwert dem Morddezernat die Arbeit. Los geht alles mit einer brutal verstümmelten Frauenleiche und dem wohl bekannten Doppelkreuz im Nacken des Opfers. Hunter und sein neuer Kollege Garcia gehen an ihre Grenzen. Doch Hunter kennt den Killer und er ist im näher als er denkt.



"Der Kruzifix-Killer" ist der erste Band der "Hunter und Garcia Reihe" von Chris Carter. Nachdem ich schon länger auf der Suche nach einem guten Thriller war, fiel mir diese Reihe durch seine vielen positiven Rezensionen ins Auge.
Dieses Buch hatte ich binnen 2 Tagen durch, man kann einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Und dieser Punkt ist mir bei einem Thriller enorm wichtig - Spannung pur! Chris Carter hat dies mehr als erfüllt.
Die Geschichte beginnt eigentlich mit dem Ende. Man liest sozusagen einen kurzen Abschnitt vom letzten Teil der Geschichte. Der Leser wird in eine Szene hineingeworfen mit der er eigentlich noch nicht wirklich viel anfangen kann. Etwas verwirrt habe ich also weitergelesen und konnte dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die Mordopfer werden ziemlich gut beschrieben, so dass in meinem Kopf immer ein Bild von den Leichen war, was manchmal etwas beängstigend war. An vielen Stellen habe ich mich immer bei Robert Hunter gesehen, ich war also mittendrin und konnte auch die beschriebenen Gefühle gut miterleben. Außerdem waren die Dialoge zwischen Hunter und z.B. Garcia teilweise humorvoll und schlagfertig. Hunter ist nicht auf den Mund gefallen was ihn noch sympathischer wirken lässt.
Diese Reihe hat so gut begonnen, dass ich mir demnächst den zweiten Band holen werde. Ich kann euch diesen Thriller wärmstens empfehlen, er hat mich aus meiner Leseflaute gerettet!





Sonntag, 2. Oktober 2016

[Neuzugänge]




Dank einem neuen Thriller ist meine Leseflaute geheilt. Ich brauchte einfach mal ein bisschen Abstand vom Bloggerleben. Nun hoffe ich doch, dass ich wieder voller Elan und ganzem Herzen dabei bin.

Drei Neuzugänge möchte ich euch heute vorstellen...



New York Diaries - Claire (Ally Taylor)

- New York City

- Foodkritikerin Claire Gershwin

- chaotisch, sexy, hochromantisch




Der Kruzifix Killer (Chris Carter)

- Hunter und Garcia #1

- Mord und Tod

- spannend, brutal, genial




Harry Potter und das verwunschene Kind (J.K.Rowling ....)

- Teil 8, 19 Jahre später

- Harry und Albus

- magisch, fantastisch, verträumt



Habt ihr den neuen Harry Potter schon gelesen? Wie fandet ihr den Stil des Buches?